0
Travel

BALI

Während meiner Bali Reise habe ich gemerkt, dass viele Fragen rund um meinen Urlaub aufkamen und deshalb habe ich mich dazu entschlossen einen Blog Post mit meinen Erfahrungen und Eindrücken über die gesamte Reise zu verfassen. Da dies einer meiner ersten Blogeinträge ist, würde ich mich natürlich riesig über Feedback freuen 🙂

Die ersten Tage auf Bali…

Unsere Reise begann am 04. Oktober 2017 und wir kamen 16 Stunden später total müde auf der Trauminsel an. Der erste Eindruck war super, da wir von Sonnenschein und 30 Grad begrüßt wurden. Zudem hatten wir das Glück, dass wir direkt von einem Fahrer der SooBali Villa Uma Joglo abgeholt wurden. Mit der Villa haben wir einen echten Glücksgriff gelandet, da wir hier wirklich alles hatten, um einen schönen und erholsamen Urlaub zu verbringen. Die Einrichtung hat mich direkt beeindruckt und das Highlight war auf jeden Fall der große Pool, den wir für uns ganz alleine hatten. Solche Villen sind auf Bali auf jeden Fall bezahlbar und es ist auch keine Seltenheit, dass man seinen ganz privaten Pool hat. Auch wenn wir viel unterwegs waren, hat es sich trotzdem gelohnt, weil man morgens einfach mal eine Runde schwimmen kann, um wach zu werden und auch die Möglichkeit hat mitten in der Nacht eine Runde zu plantschen. Die Temperaturen lassen dies auf jeden Fall zu – Wir hatten jeden Tag mindestens 30 Grad und trotz beginnender Regenzeit, war das Wetter (ausgenommen von einem Tag) immer super schön.

 

Die ersten Eindrücke von Bali

Mitten in Denpasar ist es ehrlichgesagt nicht wirklich entspannt. Hier erwarten einen unglaublich viele Roller, Autos und lautes „Gehupe“, weil der Verkehr hier einfach mal so tickt. Es gibt keine wirklichen Regeln, hier fährt jeder wie er will. An den ersten beiden Tagen hatten wir einen Roller, allerdings wurde uns das irgendwann zu stressig und wir sind auf Uber umgestiegen. Zudem wurde mir direkt am 2. Tag mein Handy auf dem Roller geklaut (wie gut, dass ich 2 mit hatte :-P), was zwar kein wirklich toller Start war, allerdings war ich letzten Endes einfach froh, dass UNS nichts passiert ist. Handys kann man schließlich ersetzen 🙂 Nichtsdestotrotz sollte man auf seine Sachen gut aufpassen und auch während dem Rollerfahren vorsichtig sein, wenn man mal aufs Handy schauen möchte, um sich die Google Maps Route anzuschauen. Mein erster Tipp für Bali ist, dass man sich nicht allzu viel in der Innenstadt aufhalten sollte, wenn man einen entspannten Urlaub haben möchte. Bali hat genug wunderschöne Ecken, an denen mal relaxen kann – dazu aber später mehr.

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply